Veröffentlicht von & unter Allgemeines, HotNews.

Es mehren sich die Berichte, das Schlafmittel höchst gefährlich sind. Gängige Schlafmittel könnten für Hunderttausende von Toten pro Jahr verantwortlich sein. Das haben nicht nur US-amerikanische Forscher herausgefunden, sondern ist schon längere zeit bekannt. Die Auswirkungen der „Schlafdrogen“ wurde nie öffentlich diskutiert. Die Lobby ist einfach zu mächtig. Dabei kann man einschlafen sehr gut trainieren. Wichtig ist Ruhe und sich frei machen von Gedanken. Dabei helfen folgende Schlafmittel Alternativen.

Hier die Top 5 der Schlafmittel Alternativen:
1. Autogenes Training – entspannt und programmiert das Gehirn auf „Ruhe“
2. Pflanzliche Schlafmittel – Baldrian und andere pflanzliche Stoffe helfen gegen Schlafstörungen und man findet Unterstützung den Körper zu beruhigen.
3. Hören Sie keine Musik vor dem Weg zum Bett. Bereiten sie das Gehirn vor „gleich wird geschlafen“.
4. Warme Milch mit Honig – hilft schon seit Jahrhunderten
5. Versuchen Sie nicht an Probleme zu denken, wenn Sie im Bett liegen. Wenn es nicht klappt, lenken Sie ihr Gehirn mit langweiligen Hörbüchern beim einschlafen ab.

Welche Alternativen nutzen Sie?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.