Veröffentlicht von & unter Achtung Satire, Allgemeines.

Die ersten 3D Pornos werden gerade abgedreht. Die Hersteller erhoffen sich riesen Umsätze für die Zukunft. Mal ehrlich, wer braucht denn 3D Pornos?! Die ganze Branche hat die letzten 10 Jahre verpasst und hoffen nun mit einen verbesserten Medium die Umsätze wieder anzukurbeln. Die Leute wollen keine Hochlanzpornos mehr sehen und schon gar nicht in 3D. Bin gespannt wie in Japan die stattlich verordnete Zensur (Mosaik über die Genitalien) umgesetzt wird. Vielleicht fliegen dann kleine, pinke Männchen um und auf den Genitalien :D Die unfrigiede Zukunft gehört den Mädels die sich gegen Geld auf die nackte Haut schauen lassen. Hab da eine richtig gute Idee in dem Bereich aber die muss noch etwas reifen und ich brauche etwas Zeit zum coden… Die ersten Schritte bei MyDirtyHobby habe ich ja schon hinter mir. Braucht nicht suchen, ich stand nicht vor der Kamera :D

Der Film „3D Sex and Zen: Extreme Ecstasy“ basiert auf einer klassischen, erotischen Geschichte aus China („The Carnal Prayer Mat“ aus der Zeit der Qing Dynastie) und hat ein Budget von über 2,4 Millionen Euro. Hauptdarstellerinnen sind die japanischen Erotikstars Yukiko Suo und Saori Hara. Produzent Stephen Shiu hat nach eigenen Angaben, bereits Verträge mit Pay-TV-Sendern in Hong Kong, über die Ausstrahlung abgeschlossen und befindet sich in Verhandlungen, mit anderen Sendern in Japan und Korea.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.