Veröffentlicht von & unter Netzkultur.

Die Abmahnung(en) der Firma Schwalbe scheint jetzt einen Flächenbrand ausgelöst zu haben. Wer nicht auf dem aktuellen Stand ist, sollte den Artikel von Tomsbikecorner lesen. Diesen Kommentar sollten sich manche Firmen einmal anschauen, bevor Mahnungen verschickt werden. Ein persönlichen Kommentar brauche ich zu der Geschichte nicht abgeben – da denken wir sicher alle ähnlich.

Schaut man sich im Netz einmal um, merkt man nun sehr schnell, dass solche Abmahnungen im digitalen Selstmord enden können. Der digitale Druck, der nun auf Firmen ausgeübt werden kann, funktioniert immer besser – nicht nur wegen Twitter. Die User sind sensibler und aktiver geworden. Dabei spielt es kaum eine Rolle, ob die Sachlage gesetzlich konform ist. Viel mehr spielt das Unrechtbewußtsein der User eine große Rolle – und das macht mich glücklich! Moderne Firmen, die auf der Höhe der Zeit sind, werden sich jede kostenpflichtige Abmahnung dreimal überlegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.