Veröffentlicht von & unter Mettmann, Nachbarstädte.

Wie Heute bekannt wurde, will die Stadt Ratingen eine Sondernutzungsgebühr für das Abfotografieren der Straßen erheben. Es ist erstmal eine „Idee“ und noch nicht umgesetzt bzw. verabschiedet.Bei 309 Kilometern kommunaler Straßen müsste Google nach Berechnungen der Stadt eine Gebühr von 6180 Euro zahlen.

Google wies die Ansprüche des Stadtrats zurück: „Die Fotoaufnahmen für Street View werden bei der regulären Teilnahme am Straßenverkehr angefertigt“, sagte Lena Wagner, Pressesprecherin von Google Deutschland, laut dpa. Die Fahrer der Fahrzeuge, die für das Anfertigen der Fotoaufnahmen eingesetzt werden, hielten sich an die geltenden Straßenverkehrsvorschriften. Die Fahrzeuge bewegten sich „bei den Aufnahmen im regulären Straßenverkehr im Rahmen des sogenannten Gemeingebrauchs und ohne diesen zu behindern“. Daher liege auch keine Sondernutzung vor.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.