Veröffentlicht von & unter Mettmann, Politik.

Dunkle Wolken ziehen über Mettmann aka Schilda

Mettmann geht es finanziell nicht sehr gut. Kein Wunder das im Stadtrat – nach der Kommunalwahl – ein Maßnahmenkatalog mit 60 Punkten von dem Stadtkämmerer Reinhold Salewski vorgelegt wurde. Unter anderem werden in dem Katalog auch die noch kostenlosen Parkplätze angesprochen, die monetarisiert werden sollen. Es würde dann in der ganzen Innenstadt keine freien Parkplätze mehr geben! Das heisst auch für unsere Angestellten und alle Beschäftigten die in der Stadt arbeiten: „Täglich grüßt der Parkscheinautomat“.

Wir wollten im nächsten Jahr noch mindestens zwei weitere Arbeitsplätze schaffen. Jetzt überlege ich ernsthaft, ob ich den Angestellten diese Stadt überhaupt zumuten kann. Alle anderen Städte im Umkreis haben mehr zu bieten als Mettmann, selbst Wülfrath! Mit dem Parkscheinwahn wird die Stadt einen weiteren Beitrag zur entvölkerung der Stadt leisten. Was soll ich den den Bewerbern sagen? „Sie können gerne bei uns anfangen, allerdings müssten Sie täglich weit gehen oder den Parkscheinautomat füttern“. Man kann nicht für alles Geld verlangen und dann noch hoffen das sich weitere Firmen in Mettmann ansiedeln. Mal ehrlich, würden Sie nach Düsseldorf fahren und Parkplazgebühren bezahlen, wenn Sie wüssten, dass man in Düsseldorf eh nicht findet was man sucht? In Schilda wird das Modell klappen… ganz bestimmt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.