Veröffentlicht von & unter Handy.

Das Mobilfunkbetreiber sehr kreativ sein können, wissen wir spätestens seit es branded Mobiles gibt. Mein altes Samsung von D2/ Vodafone hatte gleich 3! Knöpfe um in das WAP Portal zu kommen. Drei Knöpfe für eine Technologie die kein Mensch „normalerweise“ nutzt. Jetzt ist im LawBlog von einem Fall bei Base zu lesen. Die WAP Portal Seite macht einen automatischen Refresh. SUPER DAS BRAUCHT MAN! Und Base wohl auch um das Firmenkonto zu füllen. Für mein Gefühl ist das fahrlässig (von Betrug kann man wohl noch nicht sprechen) und der Preis für 35MB lässt sich mit Wucher nicht mal beschreiben.

Ich habe die letzten Jahre immer mehr das Gefühl, dass die Firmen immer kreativer werden, wenn es darum geht, an das schwer verdiente Geld zu kommen. Der Kunde zählt nichts – nur das Geld auf dem Firmenkonto. Das langfristig die Kunden wegbleiben, weil im Internet nur noch negativ Einträge zu lesen sind, ist der aktuellen Jahresbilanz ja egal. Man sollte die Macht der Internet Multiplikatoren nicht unterschätzen. In diesem Sinne: Don’t Be Evil Base!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.