Netzkultur

UptasiaMania die Uptasia Fanseite

UptasiaMania die Uptasia Fanseite

Heute ist Uptasia von Upjers in die Open Beta gegangen. Das Browser Wimmelbildspiel kann schon richtig süchtig machen. Passend zum Start gibt es von Knoepfchen, Neanderland und mir die erste Uptasia Fanseite. Auf UptasiaMania.de gibt es wie bei Farmeramania die wichtigsten News, Infos und Spielehilfen. Ich bin sehr gespannt, wie sich das Spiel und die… lies mehr

Abmahngebühr nun auf 155,30 Euro begrenzt

Abmahngebühr nun auf 155,30 Euro begrenzt

Am 20.9.2013 hat der Bundesrat gleich ein ganzes Gesetzespaket verabschiedet, dass die teilweise unseriösen Abmahnpraktiken zum Urheberrecht unterbinden soll. Das Gesetzespaket enthält u.a. Maßnahmen gegen unlautere Telefonwerbung, eine Regelungen zur Bekämpfung unseriöser Inkassotätigkeit sowie zur Eindämmung der Auswüchse des Abmahnwesens im Urheberrecht. Die Abmahngebühren für Anwälte für die erste Abmahnung an einen privaten Nutzer werden… lies mehr

Bandbreitenanpassung bei Hetzner

Bandbreitenanpassung bei Hetzner

Heute gab es eine erfreuliche Mail von meinem Hoster Hetzner. Die Bandbreite wird auf 1 GBit/s erhöht. Mit einer garantierten Bandbreite von 200 MBit/s geht es dann ins Netz. Wer den Hoster Hetzner nicht kennt, sollte sich die sehr guten Angebote mit 1 Monat Kündigungsfrist mal anschauen. Sehr geehrter Kunde, neben dem ausgezeichneten Preis-/Leistungsverhältnis unserer… lies mehr

Fotos

Frühstück – Strammer Max Spezial

Frühstück – Strammer Max Spezial

Normalerweise gibts bei mir kein Frühstück, es sei denn ich bin im Urlaub oder ich habe die Nacht durchgemacht wie heute. Ganz toll war dann heute der Stramme Max Spezial, mit Käse überbackenen Rosmarin Focaccia. Eigentlich sollte ich öfter Frühstücken – dummerweise werde ich nur immer so müde danach :(

  • Regenbogen Mettmann
  • Unwetter Mettmann
  • Sommernachts Brötchen
  • Fundstücke

    Hachiko ein wunderbarer Film

    Hachiko ein wunderbarer Film

    Hachiko Statue

    Ein erstklassiger, wunderbarer Film der das Herz sanft durchbohrt. Beruhend auf einer wahren Begebenheit, die sich in Tokio zugetragen hat. Der echte Hachiko wurde 1923 in Odate geboren. Als sein Herrchen Dr. Eisaburo Ueno, ein Professor an der Universität Tokio, im Mai 1925 starb, wartete Hachiko neun Jahre lang täglich am Bahnhof auf ihn.

  • Die Hartz IV Ratte - Mettmanner Buchtipp
  • Kinderspielzeug vs. BDSM Spielzeug bei Google
  • Google Chrome Speedtest